Der Verein für Heimatgeschichte wurde im Jahr 1980 gegründet. Er hat zur Zeit über 600 Mitglieder, was deutlich zeigt, welche Wertschätzung dieser Verein in der Bevölkerung genießt. Dank eines vielseitigen und umfangreichen Jahresprogramms ist er zu einem festen Bestandteil des örtlichen Kulturlebens geworden. Als 1983 in der Hauptstraße die römische Säulenvilla entdeckt wurde, hat sich der Verein dafür stark gemacht, dieses bedeutende Kulturdenkmal sichtbar zu erhalten. Das "Museum Römervilla", das in eigener Verantwortung vom Verein für Heimatgeschichte überbaut und finanziert wurde, ist heute mit Ausstellungen und Konzerten zu einem kulturellen Mittelpunkt der Gemeinde geworden. Ein weiterer Schwerpunkt unserer Vereinsarbeit ist der Bestandsschutz. Immer wieder konnten wir maßgeblich auf die Erhaltung des Ortsbildes einwirken.

Aktuell:

(Zum Vergrößern bitte auf das Bild klicken!)

Jahresheft 2016


Unser neues Jahresheft ist da!

Es bietet dem Leser auf diesmal fast 200 Seiten wieder viele interessante Artikel, die von der Römerzeit bis heute reichen.


Vereinsmitglieder, die ihr kostenloses Exemplar noch nicht abgeholt haben, können dies am

3., 10. und 17. Dezember zwischen 10 und 12 Uhr in der Gemeindebücherei machen. Vom neuen Jahr an wird die Gemeindebücherei dankenswerterweise bis etwa März zu den üblichen Öffnungszeiten diese Aufgabe übernehmen.


Käuflich erwerben kann man das Jahresheft zum Preis von 15 Euro in der Buchhandlung Merkel.


Orient_201611_kl.jpg
JH_2016.jpg

Lichtbildervortrag:

"Begegnung mit dem Orient"


Sonntag, den 11. Dezember um 18 Uhr

Katholisches Gemeindehaus Wyhlen


Bereits im Februar hat Helmut Bauckner seinen Orientvortrag im Haus der Begegnung gehalten. Die Resonanz war groß. Die Besucher waren dankbar, dass ihnen in diesen unübersichtlichen und gefahrvollen Zeiten einmal der Orient von einer ganz anderen Seite nahegebracht wurde.

Auf der einen Seite beleuchtet der Referent die für die europäische Geschichte so wichtige orientalische Kultur und auf der anderen Seite hat er mit großer Begeisterung von seinen menschlichen Begegnungen auf seinen zahlreichen Reisen in diesen Kulturraum berichtet. Er würde sich freuen, wenn sich auch in Wyhlen zahlreiche interessierte Zuhörer einfinden würden.

Das katholische Bildungswerk lädt am Sonntag, den 11. Dezember um 18 Uhr ganz herzlich ins katholische Gemeindehaus Wyhlen ein.

Der Eintritt ist frei. Allfällige Spenden kommen der Flüchtlingsarbeit zugute.


Quempas-Singen


Auch in diesem Jahr findet wieder das

beliebte Quempas-Singen statt:


Mittwoch, 28. Dezember um 18 Uhr

Katholische Kirche Peter und Paul in Inzlingen


Donnerstag, 29. Dezember um 18 Uhr

Evangelische Kirche in Grenzach


Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Quempas16_beide.jpg

(Zum Vergrößern bitte auf das Bild klicken!)